Schulanfänger-Information

 

Liebe Eltern der Schulanfänger 2016!  


Herzlich willkommen in unserer Schule!

Wir hoffen, dass sich Ihr Kind in diese spannende neue Welt schnell einleben wird. Wir freuen uns auf ein konstruktives Miteinander zum Wohle Ihres Kindes. In  dieser  Broschüre  erhalten  Sie  nun  einige  Grundinformationen  über  unsere Schule und unseren Schulalltag von A bis Z. Wenn Sie darüber hinaus noch Fragen oder Anregungen haben, sprechen Sie uns bitte an.


Die Einschulung der Erstklässler findet statt am
30.August 2016 von 10.00 Uhr bis ca. 12.00 Uhr.
Um 9.00 Uhr wird  ein Gottesdienst in der Kirche in Metze angeboten.

Weitere  Informationen  werden  im Chattengau-Kurier veröffentlicht.
Bis zum ersten Schultag wünschen wir Ihnen und Ihrem Kind alles Gute und eine schöne Sommerzeit! 

Mit freundlichen Grüßen
Das Kollegium

 

Diese Broschüre ist nicht aktuell. Sie wird überarbeitet.

Schulanfänger-Information  (PDF)

Schulwegeplan

 

So finden Sie zu uns: 

weg

 

 

 

 

 

 

Schulprogramm

Schulprogramm

 

Aufgrund der umfangreichen Überarbeitung des Schulprogrammes, stellen wir es Ihnen demnächst aktuallisiert zur Verfügung.

Der Übergang von der Grundschule zur weiterführenden Schule

 

Ebenso wie der Wechsel vom Kindergarten in die Grundschule stellt auch der Übergang von der Grundschule in die weiterführende Schule eine Zäsur im Leben der Kinder dar. Es gilt, sich aus dem gewohnten Milieu zu lösen und neue Strukturen – beispielsweise in der Schulwegorganisation – zu erschließen. Zahlreiche neue soziale Kontakte werden geknüpft und bereichern die Persönlichkeitsentwicklung.

Der Übergang in die weiterführende Schule wird von der Grundschule Niedenstein umfassend begleitet und Kindern und Eltern möglichst frühzeitig Orientierungshilfe bei der Entscheidung über den weiteren Schulbesuch gegeben.

Bereits im Dezember vor Abschluss des 4. Schuljahres findet ein Elternabend statt, bei dem Vertreter der weiterführenden Schulen aus Gudensberg und Fritzlar ihre Schule mit der jeweiligen Ausprägung und Zielsetzung vorstellen. Eltern können Fragen stellen und erhalten Informationen über die jeweiligen Schul-Programme und -Aktivitäten. Darüber hinaus wird der Termin zu einem „Tag der offenen Tür“ in der jeweiligen Schule bekanntgegeben und auf das Angebot von gesonderten Aktionen wie Schnuppertag, Ferienakademie oder Schulrallye in den einzelnen Schulen hingewiesen, so dass die Kinder schon vor den Sommerferien und dem neuen Schuljahr Gelegenheit haben, ihre neue Schule und die dortigen Lehrkräfte kennenzulernen.

Alle weiterführenden Schulen geben in den ersten Monaten nach Beginn des neuen Schuljahres Rückmeldungen über den Entwicklungsstand der Kinder an die Grundschule, so dass im Gespräch mit den Eltern noch einmal Unterstützung und Beratung angeboten werden kann.

Weiterführende Schulen im Landkreis Schwalm-Eder und damit im Nahbereich von Niedenstein sind:

Georg-August-Zinn-Schule, Gudensberg

Kooperative Gesamtschule

Derzeit besuchen 650 Schüler die Schule und werden von ca. 50 Lehrerinnen/Lehrern in 27 Klassen unterrichtet. Als kooperative Gesamtschule gliedert sich die GAZ in die Förderstufe, den Hauptschul-, Realschul- und Gymnasialzweig. Die Schule wurde 1961 gegründet. Sie ging aus der Mittelpunktschule in Gudensberg hervor.

Kontakt:
Dr. Georg-August-Zinn-Schule
Schwimmbadweg 30, 34281 Gudensberg

Telefon: 05603/2091
Telefax: 05603/4456
E­Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.gesamtschule-gudensberg.de

 

König-Heinrich-Schule, Fritzlar - Gymnasium

Die König-Heinrich-Schule ist ein voll ausgebautes Gymnasium in Trägerschaft des Schwalm-Eder-Kreises und strebt wie alle Gymnasien an, ihren Schülerinnen und Schülern eine breite Allgemeinbildung zu vermitteln, die sie befähigt, ein Hochschulstudium erfolgreich zu absolvieren oder eine anspruchsvolle Berufsausbildung zu durchlaufen.

Besonders profiliert hat sie sich in den vergangenen Jahren als Europaschule, als Schule mit besonderem Augenmerk auf der Begabtenförderung und als Schule mit musikalischem Schwerpunkt.

Kontakt:
König-Heinrich-Schule
Schladenweg 43, 34560 Fritzlar

Telefon: 05622/996980
Telefax: 05622/996987
E­Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.khs-fritzlar.de

 

           

Anne-Frank-Schule, Haupt- und Realschule mit Förderstufe

Die Schüler werden in den Klassen 5 und 6 noch nicht nach Schulformen eingeteilt. Nach ihren Fähigkeiten werden sie in den Fächern Mathematik und Englisch in unterschiedliche Kurse eingestuft. Nach der Klasse 6 besuchen die Schüler die Klassen der Haupt- oder Realschule.

Eine Besonderheit sind die Klassen H10, wo Hauptschüler nach Beendigung der 9-jährigen Schulzeit beschult werden, um individuell auf das Berufsleben vorbereitet zu werden oder nach Eignung einen Realschulabschluss erreichen können.

Kontakt:
Anne-Frank-Schule
Berliner Platz, 34560 Fritzlar    

Telefon: 05622/915330
Telefax: 05622/915332
E­Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.anne-frank-schule-fritzlar.de

 

Ursulinenschule, Fritzlar

Gymnasium mit gymnasialer Oberstufe, Realschule, Hauptschule, Förderstufe, Ganztagsschule

Die Ursulinenschule ist eine katholische Schule, deren Aufgabe in der ganzheitlichen Erziehung und Bildung von jungen Menschen zu christlichen Persönlichkeiten liegt. Derzeit besuchen ca. 1.100 Schülerinnen und Schüler die Ursulinenschule, verteilt in Klassen mit durchschnittlich ca. 29 Schülern im Gymnasium, 27 Schülern in der Real- und 18 Schülern in der Hauptschule. Die Kursstärke in der gymnasialen Oberstufe beträgt durchschnittlich 15 Schüler.

Kontakt:
Ursulinenschule Fritzlar
Neustädter Straße 39, 34560 Fritzlar

Telefon: 05622/9996-0
Telefax: 05622/9996-44
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.ursulinenschule.de