Rückblick auf die ersten Wochen

 
Telefon: 0 56 24-92 02 38
Bürozeiten: Montag, Mittwoch und Donnerstag von 8.45 Uhr bis 12 Uhr
aktualisiert: 12.10.2017 

Rückblick auf die ersten Wochen im Ganztagsprofil 1

Turbulente Wochen liegen hinter unserem Betreuer-Team. Viele neue Abläufe kamen auf die Kinder und auf das Personal zu.  Das warme Mittagessen musste seinen festen Platz in der Ganztagsbetreuung finden. 

Mit Beginn der Arbeitsgemeinschaften ab 05. September bewegen sich nun nach dem Schulschluss um 12.35 Uhr bzw. 13.20 Uhr 100 Kinder bis zum Beginn der Arbeitsgemeinschaften in den Betreuungsräumen. Eine große Herausforderung den Kindern zu vermitteln, wie wichtig es ist, sich zunächst in der Betreuung anzumelden, die Schultaschen ordentlich zu verstauen, Essenszeiten einzuhalten und, und, und.

In den Herbstferien gab es eine Verschnaufpause für die Kinder und das Personal. Endlich Zeit sich auf jedes einzelne Kind einstellen zu können. Spielen, Basteln, Reden! Der Betreuungsraum 2 ist eingerichtet. Die Spielmaterialien sind eingetroffen und werden seitdem ausgiebig ausprobiert und bespielt.

 

Start in den Ganztag

Seit dem 14. August 2017 bietet der Förderverein Grundschule Niedenstein e. V. eine ganztägige Schulbetreuung außerhalb der Unterrichtszeiten an.

Derzeit halten sich von Montag bis Freitag zwischen 35 und 75 Kinder in den Betreuungsräumen der Schulbetreuung auf.

Die Betreuerinnen sind:

Ellen Becker, Regina Borowitz, Sabine Dunz, SusanneGitt, Bärbel Hußmann, Heike Jung und Eva Reitz.

Die Stadt Niedenstein, die bisher die Hortbetreuung in der Kindertagesstätte Rasselbande sicherstellte, unterstützt die Ganztagsbetreuung in der Louise-Schröder-Schule personell:

Laura Fichtner und Robin Dickhaut ergänzen unser Betreuungspersonal in der Frühbetreuung von 7 bis 9 Uhr und in der Spätbetreuung von 14 Uhr bis 16.30 Uhr.

Für die Versorgung der Kinder mit einem warmen Mittagessen ist Karin Kassil zuständig.

Betreuung

Der Förderverein bietet in der Zeit von 7.00 Uhr bis 16.30 Uhr eine qualifizierte Betreuung an.

Hier sind die Kinder gut aufgehoben, oftmals können die Hausaufgaben schon erledigt werden. Im kostenpflichtigen Bereich werden die Kinder auch während der Schulferien betreut. Lediglich an 4 Schulwochen und zwei beweglichen Ferientagen bleibt die Betreuung geschlossen.

Den Kindern gefällt besonders, dass hier schöne Sachen gebastelt werden, sie mit anderen Kinder spielen können. Viele Kinder genießen den sozialen Kontakt in einer kleinen Gruppe mit anderen Kindern und netten Betreuerinnen, die bei Bedarf als Ansprechpartner oder Spielkamerad zur Verfügung stehen.

Die Räume für die Kinder sind liebevoll eingerichtet und mit ansprechenden Spielen ausgestattet. Die Kinder freuen sich besonders, die Spielgeräte auf dem Pausenhof nutzen zu können.

Das Betreuungsangebot wurde von dem 1996 gegründeten Förderverein ins Leben gerufen und wird mittlerweile auch von Land und Kreis sehr unterstützt.

Anträge für die Betreuung sind im Betreuungsraum, im Downloadbereich oder im Schulsekretariat erhältlich. Die Aufnahme eines Kindes in die Betreuungsgruppe setzt die Mitgliedschaft eines Elternteiles im Förderverein voraus.

Aber auch wenn nur die Mitgliedschaft im Förderverein der Schule gewünscht wird, kann dies unbürokratisch im Schulsekretariat erfolgen. Der jährliche Mitgliedsbeitrag beläuft sich auf 10 Euro pro Jahr und ist als Spende steuerlich absetzbar, da der Förderverein als gemeinnützig anerkannt ist.

Rückblick

 

Rückblick Schuljahr 2014 / 2015.

 Wie kommt die Musik aus dem Klavier

 

Instrumentenkarussell in Niedenstein

Wie bringt man ein Cello zum Klingen? Wie viele Saiten hat eine Geige? Wie viele Tasten ein Klavier? Fragen mit denen sich die Kinder der Niedensteiner Grundschule beschäftigten. Zum Vorstellen der Instrumente hatte sich die Schule fachmännische Unterstützung durch die Musikschule Schwalm- Eder Nord eingeladen. Frau Werthschulte und Herr Valentin erklärten und zeigten aber nicht nur die Funktionsweise der Instrumente. Die Kinder durften diese auch selbst ausprobieren und staunten, wie schwierig es ist, den richtigen Ton zu treffen.

Zeitungsartikel im „Chattengaukurier“ am 21.10.2014 

 


Lesespaß in Niedenstein

Seit vielen Jahren beteiligt sich die Grundschule Niedenstein am bundesweiten Vorlesetag. Dieses Mal kamen als Gäste: Bürgermeister Herr Lange, Frau Dickerhoff-Ickler und Herr Schönewolf als Vertreter der Kindergärten, sowie Frau Becker von der Schulbetreuung. Somit konnten die Kinder im Vorfeld aus insgesamt 14 Angeboten ihre Lieblingsgeschichte auswählen. Ob Spannung mit den „Drei Fragezeichen“, Spaß mit den „Pupsenden Vulkanos“ oder Außerirdisches mit „Zartog aus dem All“– für jeden Zuhörer war etwas dabei. 

Vor dem Lesestart gab es aber noch eine tolle Überraschung zu verkünden. Dank einer Spende der Familie Heun- Opfermann von der Jausenstation Kirchberg können neue Bücher für die Schülerbücherei angeschafft werden- denn selbst lesen macht mindestens genauso Spaß. 

  • IMG_5828
  • IMG_5830
  • IMG_5833
  • IMG_5834

 


  

Mit einer Premiere startete

die Niedensteiner Grundschule ins neue Jahr. Erstmals lud die Schule zu einem Gottesdienst in die Aula ein. Aufmerksam lauschten die Kinder, als Pfarrer Johannes Böttner ihnen die Geschichte der Heiligen Drei Könige erzählte. In ihren Fürbitten betonten die Kinder, wie wichtig Essen, Trinken, Bildung, medizinisch Versorgung und vor allem Mitgefühl und Liebe für alle Menschen sind.

Bei der musikalischen Umrahmung bekam die Schule Unterstützung von Herrn Rehkopf, der die Lieder mit dem Klavier begleitete. 

 


  

Niedensteiner Schüler schwimmen am schnellsten

Als das Endergebnis verkündet wurde, war der Jubel groß. Die Niedensteiner gewannen den Schwimmwettkampf der Grundschulen des Schwalm- Eder- Kreises. Mehrere Wettbewerbe standen auf dem Programm. Für jeden erhielten die Schulen Platzziffern, die am Ende zu einem Gesamtergebnis addiert wurden. Zu Beginn schwammen alle Kinder die 25m Strecke. Anschließend hieß es, beim Gleiten nach Startsprung eine möglichst große Strecke zurückzulegen. Um Schnelligkeit ging es beim Tauchen. Mehrere Tauchringe mussten aus dem Becken gefischt werden. In der abschließenden Staffel waren unterschiedliche Aufgaben zu bewältigen, wie Schwimmen mit Brett oder Ball.

Der Sieg unserer Schulmannschaft hat viele Gründe: Der qualifizierte Schwimmunterricht vom 2.-4. Schuljahr, die tatkräftige Unterstützung durch Frau Grunewald, die hervorragende Arbeit der Schwimmabteilung der SG Chattengau und natürlich den Fleiß unserer Kinder,- dies alles ist jedoch nur in Verbindung mit dem Niedensteiner Bewegungsbad möglich. Daher ein großes Dankeschön an all diejenigen, die sich in vielfältiger Form für den Erhalt des Bades engagieren. 

  • 2015031
  • 20150318_102524
  • 20150318_102715

 


Sonnenfinsternis

Für einige Minuten gab es für die Niedensteiner Grundschüler Unterricht der besonderen Art. Mit den von der Schule überreichten Schutzbrillen beobachteten alle Kinder auf dem Schulhof gemeinsam die Sonnenfinsternis. 
 
  • 100402
  • 20150320_094256
  • 20150320_100347
  • 20150320_100402
 

Viel Puste war gefragt

Nicht nur beim Sport, auch vom Musikmachen kann die Gesichtsfarbe vor Anstrengung einen roten Farbton bekommen. Diese Erfahrung machten die Dritt- und Viertklässler der Niedensteiner Grundschule.
„Nicht Blech reden- Blech blasen“- unter diesem Motto führte der Posaunenchor Niedenstein eine Schnupperstunde durch. Zunächst bekamen die Kinder die Funktionsweise der Blechblasinstrumente erklärt, um dann anschließend diese selbst auszuprobieren. Dafür bedanken wir uns bei Lara Masche, Hartmut Heerdt, Johannes Schaumlöffel vomNiedensteiner Posaunenchor, Landesposaunenwart Ulrich Rebmann sowie Pfarrer Johannes Böttner, der die Aktion initiierte.
 
 
  • IMG_8126
  • IMG_8127
  • IMG_8128
  • IMG_8129
  • IMG_8130
  • IMG_8131
  • IMG_8133
 
  • IMG_8122
  • IMG_8124
  • IMG_8132
 
 
 

 

Mini Marathon 2015 

 

Mini Marathon

 

Gänsehaut pur

Die Zahlen sprechen für sich- über 5000 Kinder gestalteten den Mini-Marathon auch in diesem Jahr zum Höhepunkt des Marathonwochenendes in Kassel.

27 Niedensteiner Grundschüler stellten sich der 4,2km langen Herausforderung. Mehrere Wochen bereiteten sie sich vor. Auch zwei Testläufe auf der Originalstrecke durch den Auepark gehörten zum Trainingsprogramm. Groß war die Aufregung an der Startlinie. Die Anfeuerungsrufe der unzähligen Zuschauer auf der Strecke und im Stadion machten den Lauf zu einem unvergesslichen Ereignis für die jungen Läufer. Stolz nahmen sie ihre verdienten Medaillen in Empfang. Am Montag konnten die Lehrer als Zugabe einen hervorragenden 8.Platz in der Mannschaftswertung der mehr als 150 teilnehmenden Schulen verkünden.

Für die Grundschule Niedenstein starteten: Joel Kirchner, Luke Seitz, Juline Ntcha, Sarah Fax, Lisa-Marie Sauer, Paula Imhülse, Mika Kaiser, Leon Mey, Moritz Heinemann, Lilly Steinmetz, Pia und Fabian Schüler- Springorum, David Beitz, Philipp Beck, Sebastian Lindenborn, Anna Schröder, Lukas Zimmermann, Jan- Mathis Horstmann, Nils Ritter, Lola Neumann, Bjarne Gericke, Elias Hillebrand, Simon Gerhardt, Sebastian Brandt, Leon Posochin, Ingmar Kiauka, Moritz Martin.


 

Schwimmfest 

 Badespass

Mit einem Schwimmfest flüchteten die Klassen vor der unerträglichen Hitze in den Klassenräumen.

Dank des Schwimmbades in unmittelbarer Nähe konnten die Kinder das abkühlende Nass genießen.

Abschlussgottesdienst 4.Klassen

 Abschlussgottesdienst 4

Mit einem Gottesdienst unter dem Motto "Meine Zeit steht in deinen Händen" verabschiedete Pfarrer Herr Böttner die Viertklässler.

Fasching 2015

 
  • Engel
  • IMG_5788
  • IMG_5789
  • IMG_5790
  • IMG_5793
  • IMG_5794
  • IMG_5797
  • IMG_5802
  • IMG_5808
  • IMG_5812

 

 

Aktuelles Schuljahr 2017/2018

(aktualisiert: 11.2017)

Mini-Marathon

Mehr als 3500 Kinder sorgten dafür, dass der Mini-Marathon von Vielen als der Höhepunkt des Marathonwochenendes in Kassel betrachtet wurde. Und mittendrin 16 Läufer unserer Schule. Der 4,2km langen Kurs führte die Kinder durch den Auepark. Groß war die Aufregung bei Kindern und Eltern als es endlich an die Startlinie ging. Die Anfeuerungsrufe der vielen Zuschauer im Park machten so manches Seitenstechen vergessen. Und dann ging es zur Schlussrunde ins Auestadion! Die Atmosphäre, die die Kinder hier auf ihren letzten Metern begleitete, verlieh schweren Beinen noch einmal Flügel und sorgte bei Läufern und Zuschauern gleichermaßen für Gänsehaut. Spätestens jetzt wurde klar, dass die Kinder tatsächlich die eigentlichen Stars des Kasselmarathons sind. Mit ihren verdienten Medaillen um den Hals wurden die Minis zu den Größten.

Für die Louise-Schröder-Schule Niedenstein starteten (hintere Reihe v.l.) Maximilian Boll, Helena Brandt, Stella Mey, Nathalie Hohmann, Jonas Möller, Mika Nürnberger, Julian Heinemann, Shania Wolff, (vordere Reihe v.l.) Mayleen Klipp, Sophia Rausch, Mailo Nürnberger, Mikkeline Gericke, Elisabeth Herbold , Daniel Coskun, Leon Braun, Noah Fröhlich

 

Mini Marathon

 

Begegnungscafé – mal anders

Am 28.9. wurde das Begegnungscafé von der Grundschule Niedenstein einmal anders gestaltet: Mit einer Wanderung und anschließendem Stockbrotbacken.

Treffpunkt war der Schulhof. Weit über 100 Personen stellten sich dort zu einem großen Kreis auf. Frau Frohnert übte mit allen ein gemeinsames Lied ein. Mit dem Refrain „nehmen heißt geben, geben heißt nehmen“ wurden Kastanien, Nüsse, Äpfel und andere herbstliche Dinge weitergereicht. Das klappte natürlich nicht immer und sorgte in der großen Runde für viel Gelächter. „Alle sind eins in unserm Kreis“, der Text passte zur Aktion!

Nun sangen unsere Gäste ein Lied aus ihrer Heimat und alle begleiteten es mit rhythmischem Klatschen.

Danach wanderte die gesamte Gruppe durch den Goddelbusch in Richtung Ermetheiser Grillhütte. Ganze sieben Kilogramm Brotteig wurden dort um unzählige Stöcke gewickelt und über dem Lagerfeuer gebacken - Zeit für Gespräche und gegenseitiges Kennenlernen.

Am Ende des Nachmittags war klar – alle freuen sich auf eine Wiederholung des gelungenen Treffens.

Danke an sämtliche Beteiligte, vor allem an die Ermetheiser Feuerwehr.      

 

BegegnungscafeBegegnungscafe 2

 

Manege frei – Vorhang auf für den Zirkus Phantasia!

Bereits zum zweiten Mal war der Zirkus Phantasia zu Gast in Niedenstein. Eine ganze Woche lang durften die Schüler und Schülerinnen der Louise-Schröder-Schule und die Kindergartenkinder der Rasselbande und der Arche Noah Zirkusluft schnuppern.

In der Projektwoche übten die Kinder gemeinsam mit den Artisten eine abwechslungsreiche Zirkusvorstellung ein: Sie trainierten fürs Schwarzlichttheater, für die Schwerterkiste, für das Trapez, wurden zu Fakiren, übten Seiltanzen, Akrobatik, Jonglieren und Zaubern oder studierten lustige Clownsnummern ein.

Dann war es endlich so weit; der Zirkusdirektor sprach die magischen Worte: „Manege frei, Vorhang auf!“ In einer mehr als zwei Stunden dauernden Vorstellung zeigten alle Beteiligten, was sie gelernt hatten. Das Ergebnis begeisterte die .Zuschauer. Zum Schluss hielt es sie nicht mehr auf ihren Bänken – stehend applaudierten sie allen Mitwirkenden.

Herzlichen Dank an alle Helfer und Unterstützer!     

Zirkus1Zirkus2

 

Europa in Niedenstein

Anlässlich des 40-jährigen Partnerschaftsjubiläums der Städte St.Germer de Fly (Frankreich) und Niedenstein gestalteten die Kinder der beiden Grundschulen eine Ausstellung.

Vorangestellt war eine Projektwoche zum Thema „Europa“. Die Kinder konnten sich in Ländergruppen einwählen. Landestypisch wurde gesprochen, gesungen, getanzt, gespielt und gekocht.

Im Verlauf der Projektwoche entstand die Ausstellung, welche anlässlich des Jubiläumsfestaktes präsentiert wurde. Die Gäste zeigten sich begeistert und beeindruckt über die Arbeitsergebnisse der Kinder. Ende September ging die Ausstellung auf die Reise nach Frankreich und wurde auch dort bewundert.

Als Dankeschön und Anerkennung überreichten Andrea Fink- Beller und Ilona Schwarz im Namen des Partnerschaftsvereins dem Förderverein der Grundschule Niedenstein eine Spende.

 

 

Spende Frankreich HP

 

 

 

Schulanfänger-Information

Liebe Eltern der Schulanfänger 2018!

 Mit Elternabenden in den Kindertagesstätten möchten wir Ihnen unsere Schule vorstellen. Diese finden statt:

Arche Noah:   06.11.2017 ab 19.30 Uhr

Rasselbande: 13.11.2017 ab 19.00 Uhr

Wir laden herzlichst dazu ein.

Am 07.03.2018 kommen Ihre Kinder mit den Erzieherinnen der Kindertagesstätten zum Schnuppertag in unsere Schule.

 

Liebe Eltern der Schulanfänger 2017!  


Herzlich willkommen in unserer Schule!

Wir hoffen, dass sich Ihr Kind in diese spannende neue Welt schnell einleben wird. Wir freuen uns auf ein konstruktives Miteinander zum Wohle Ihres Kindes. In  dieser  Broschüre  erhalten  Sie  nun  einige  Grundinformationen  über  unsere Schule und unseren Schulalltag von A bis Z. Wenn Sie darüber hinaus noch Fragen oder Anregungen haben, sprechen Sie uns bitte an.


Die Einschulung der Erstklässler findet statt am
15.August 2017 von 10.00 Uhr bis ca. 12.00 Uhr.
Um 9.00 Uhr wird  ein Gottesdienst in der Kirche in Niedenstein angeboten.

Weitere  Informationen  werden  im Chattengau-Kurier veröffentlicht.
Bis zum ersten Schultag wünschen wir Ihnen und Ihrem Kind alles Gute und eine schöne Sommerzeit! 

Mit freundlichen Grüßen
Das Kollegium