Archiv 2015 / 2016

(aktualisiert: 08.07.2016)

Musischer Abend in der Louise-Schröder-Schule

Seit vielen Jahren ist dieser Abend Tradition an der Louise-Schröder-Schule in Niedenstein. Am musischen Abend zeigen die Schüler und Schülerinnen ihre Ergebnisse aus den Arbeitsge-meinschaften vom vergangenen Schuljahr.

Ungefähr einhundert aufgeregte Schüler und Schülerinnen waren diesmal am bunten Programm beteiligt. Alles begann mit zwei Stücken der Orff-AG unter der Leitung von Frau Frohnert. Nach einem französischen Lied erklang dann die „Ode an die Freude“.

Danach spielte das Klassenorchester der Klasse 4b „Ninos Blues“ und „Fluch der Karibik“.

„Randolfo und der eine Ton“ hieß das Musical, das Frau Frohnert unter Mitwirkung der Theatergruppe und dem Schulchor überwiegend in der Projektwoche einstudiert hatte. Die Zuschauer erfuhren, wie der stumme Randolfo durch die Musik wieder zum Sprechen kam. Das stimmungsvolle Bühnenbild, die gekonnten Schauspielszenen und die schwungvoll gesungenen Liedern des Schulchores unterhielten die Zuschauer aufs Beste.

Zum Schluss begeisterte die Tanz-AG mit den drei Tänzen „Schwanensee“, „Zebrastreifentanz“ und einem Showtanz.

Herzlichen Dank an alle Beteiligten, besonders an Frau Frohnert und Frau Schnieders.  

Es war ein rundum gelungener Abend, der nur ein bisschen dadurch getrübt wurde, dass nicht alle Zuschauer in der Aula Platz fanden. Beim nächsten musischen Abend werden daher zwei Vorstellungen stattfinden.

 

 

Eine Schulwoche der besonderen Art

Eine Woche Schule ohne Hausaufgaben und Klassenarbeiten?

In der die Schüler in selbst gewählten Gruppen mit Kindern aus allen Jahrgängen zusammenkommen und gemeinsam arbeiten?

Die Louise-Schröder-Schule in Niedenstein veranstaltete vom 6.6. bis zum 10.6. eine Projektwoche mit einem musisch-ästhetischen Schwerpunkt.

Es fanden acht verschiedene Gruppen mit unterschiedlichen Angeboten statt: Da wurde getöpfert, mit Naturmaterialien gebastelt, gemalt wie bekannte Künstler, mit und ohne Puppen getanzt, sich mit den Olympischen Spielen auseinandergesetzt, eine Zirkusvorstellung vorbereitet, kleine Kunstwerke mit Wolle und Stoff hergestellt und ein Musical eingeübt.

Am Freitagnachmittag präsentierten die Gruppen dann stolz ihre Ergebnisse; der kleine Zirkus gab eine Vorstellung und die Tanzgruppe zeigte vier verschiedene Tänze und ließ die selbst gemachten Puppen tanzen. In den Klassenräumen konnten die Besucher die Ausstellungen der anderen Gruppen besichtigen und bestaunen.

1 Projektwoche2 Projektwoche

 

3 Projektwoche

 Känguru- Wettbewerb           Mathe-Asse ausgezeichnet

Die Dritt- und Viertklässler der Niedensteiner Grundschule beteiligten sich auch in diesem Jahr am Känguru- Wettbewerb. Hierbei handelte es sich um einen mathematischen Multiple- Choice- Wettbewerb, an dem sich 2016 bundesweit über 850.000 Schüler aus 10.400 Schulen versuchten. Weltweit waren es sogar 6 Millionen Schüler in 60 Ländern.

24 Aufgaben, welche von der internationalen Assoziation "Kangourou sans frontieres" vorbereitet und ausgewertet werden, waren in diesem Jahr zu bewältigen. Dabei ging es um Platzsuche im Zirkus, ein schlau gewähltes Passwort oder den Ausgang eines Kuhrennens in der Schweiz. Immer steckte eine mathematische Aufgabe dahinter, die sich mit geschicktem Kombinieren, einer Portion Logik, dem Erkennen von Zusammenhängen oder gutem Vorstellungsvermögen lösen ließ. Jedes Kind erhielt eine Urkunde und ein kleines Knobelspiel.

Das Erreichen einer vorgeschriebenen Punktzahl wurde mit Sachpreisen honoriert. So war der Jubel auch bei 4 Kindern unserer Schule groß. Noah Fröhlich, Malo Nürnberger, Daniel Minkel und Linn Soose erhielten einen 3.Preis, wobei Linn eine bisher an unserer Schule noch nie erreichte Punktzahl erzielte.

Herzlichen Glückwunsch unseren Mathe- Assen!

HP DSCN2012

Sportabzeichen

Am 27.04.2016 fand im DGH Obervorschütz die Auszeichnungsveranstaltung für Schulen und Vereine zum Sportabzeichen 2015 statt.

89 Niedensteiner Grundschülern gelang es, die Bedingungen zu erfüllen. In der Wertung aller Schulen des Schwalm- Eder- Kreises bedeutete dies Platz 2.

Herzlichen Glückwunsch an alle Sportler.

 HP IMG 7067

Niedenstein putzt sich

 Baumpflanzen Baumpflanzen2

Fasching 

HP IMG 7004  HP IMG 7009

 

HP IMG 7020   HP IMG 7023

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Renovierung der Klassenräume

Das gesamte Gebäude wurde 2015 energetisch saniert und erhielt eine neue Fassade. Nun konnten zum Abschluss in Eigenleistung der Elternschaft alle Klassenräume und der Raum des Fördervereins renoviert werden. Nachdem am ersten Wochenende im Januar die Klassenräume in der unteren Etage gestrichen wurden, folgten nun die restlichen Räume. Laut Kreisverwaltung ist eine so groß angelegte Aktion durch  Eltern bisher einmalig.

 HP IMG 6952 HP IMG 6947  

 

Klassensprecher beim Bürgermeister zu Gast

Die Klassensprecher der dritten und vierten Klassen statteten dem Niedensteiner Bürgermeister einen Besuch im Rathaus ab. Im Gepäck hatten sie viele Fragen, die sie mit ihren Mitschülern gesammelt hatten.

Herr Grunewald erklärte den Kindern seinen Aufgabenbereich, sprach über seine Pläne für ein kinderfreundliches Niedenstein und gab auch persönliche Einblicke.

Beim anschließenden Rundgang durchs Rathaus lernten die Kinder die Mitarbeiter an ihren Arbeitsplätzen kennen.

Herr Grunewald entließ die Kinder bis zum nächsten Treffen mit einer Hausaufgabe, die zum Nachdenken und auch Träumen einlädt: „Wenn ich Bürgermeister von Niedenstein wäre, dann…“

 HP Bürgermeister1HP Bürgermeister2

 

Der Vorlesetag

Am 20. November 2015 war in der Grundschule der Vorlesetag. Viele Leute kamen aus Niedenstein, um in der Schule vorzulesen. Die Vorlesepaten waren Frau Lotz, Herr Petri, Frau Hundhammer und Frau Pfennig. Außerdem lasen der Bürgermeister Herr Grunewald und natürlich die Lehrerinnen der Louise-Schröder-Schule.

Vorher durften sich die Kinder in die Bücher einwählen und dann bekamen sie Eintrittskarten. Einige Bücher hießen: Die Sockensuch-maschine, Der Wundertütentag, Tschipo in der Steinzeit und viele andere mehr.

Es war wieder eine sehr schöne Veranstaltung. Die Schüler der Grundschule sagen danke an alle Vorleser!

(Dieser Text und alle weiteren wurden von Schülern aus der Schulreporter-AG geschrieben.)

 

Rondell: Vorlesetag

Am 20. November war Vorlesetag.

Jeder konnte sich ein Buch aussuchen.

Es gab ganz tolle Bücher.

Am 20. November war Vorlesetag.

Sogar der Bürgermeister hat vorgelesen.

Von der Steinzeit bis zur verrückten Familie.

Am 20 November war Vorlesetag.

Jeder konnte sich ein Buch aussuchen.

 

 

Kleines Gedicht

Der   Vorlesetag war toll

und   die Gruppen waren voll.

Der   Bürgermeister war auch da.

Er   war unser großer Star.

Jede   Geschichte hatte ein happy end

und   keiner hat geflennt.

Spitze Ohren am Vorlesetag

Am   Lesetag, da ging es los,

das   fand echt jeder hier famos.

Es   gab Bücher, vielleicht Munkeltrogg,

in   manchen Büchern fuhr ´ne Lok.

Die   Leute lasen sehr gut vor,

zum   Beispiel von dem Ball im Tor.

Die   Spannung groß, die Ohren spitz,

in   einem Buch gab es ´nen Witz.

Ein   ganzes Jahr musst du noch warten,

dann   wird der nächste Vorlesetag starten.

   

„Musik den ganzen Tag“

40 000 Stimmen, die gleichzeitig das Lied „Musik den ganzen Tag“ schmettern – unvorstellbar? Aber trotzdem möglich!

Am 1.10.2015 feierte die Louise-Schröder-Schule das 10-jährige Bestehen des Projektes „musikalische Grundschule“. Bundesweit nahmen etwa 40 000 Kinder an dieser Aktion der Bertelsmann Stiftung teil. Die Schulreporter der Louise-Schröder-Schule berichten über ihre Eindrücke:

Am 1.10. füllte sich unser Schulhof. Die zwei Lehrerinnen Frau Frohnert und Frau Pfaff stimmten ihre Gitarren, während 160 Kinder die Musikmappen aufschlugen. Um Punkt 10:10 Uhr fingen Frau Frohnert und Frau Pfaff an auf ihrer Gitarre zu spielen und bald schon war der ganze Schulhof mit dem Lied „Musik den ganzen Tag“ erfüllt. So hieß das Lied, das jetzt alle Schüler der Louise-Schröder-Schule sangen. „Willst du wissen, was ich mag? Musik den ganzen Tag...“ Es war wunderschön, vor allem wie es geschallt hat. Dieses Erlebnis war einmalig!

HP Unbenannt

                   

Archiv 2010

 

Schulfest am 25.6.2010

Unser diesjähriges Schulfest war eine Wanderung der besonderen Art. Aus allen Ortsteilen von Niedenstein wanderten Kinder und Eltern zur Schule, um anschließend auf dem Schulgelände mit den unterwegs gesammelten Naturmaterialien einen großen Stern zu legen. Bei Bratwurst und kühlen Getränken konnten sich alle dann stärken, bevor es zum gemeinsamen Fußballspiel auf den Sportplatz ging.

Im Rahmen unseres Festes wurde auch gleich das grüne Klassenzimmer eingeweiht und die Kinder geehrt, die besondere Leistungen gezeigt haben. So wurden die Ehrenurkunden der Bundesjugendspiele ausgeteilt und auch die Preise für die besten Kängururechner ausgegeben. Wir hatten diesmal einen besonders weiten Kängurusprung zu verzeichnen! Hendrik Schnieders aus der Klasse 3b hatte 15 Aufgaben in Folge richtig gelöst und dafür auch wirklich das Känguru T-Shirt als Sonderpreis verdient.


 

Wer schafft den weitesten Kängurusprung?

Traditionell nehmen viele Kinder aus den 3. und 4. Klassen am internationalen Känguruwettbewerb der Mathematik teil. Die Schülerinnen und Schüler schwitzten über den teilweise recht kniffeligen Aufgaben. Alle Kinder erhalten nach der Auswertung durch die Hochschule Berlin eine Urkunde und einen kleinen Preis. Außerdem werden die besten Ergebnisse besonders prämiert, ebenso wie der weiteste Sprung. Den weitesten Kängurusprung schafft derjenige, der die meisten Aufgaben  in Folge ohne Fehler lösen kann.


 

Da oben möchte ich auch einmal sitzen!

Schulen musizieren in der Stadthalle in Bad Arolsen Mengeringhausen

Am 19.2.2010 nahmen ungefähr 60 Schüler und Schülerinnen der Louise Schröder Schule an der Regionalbegegnung "Schulen in Hessen musizieren" in  Mengeringhausen teil. Es waren die Mitglieder des Schulchores und das Klassenorchester aus den Klassen 4a und4b, die zu diesem Ereignis mit insgesamt etwa 600 Schülern aus allen Schulstufen fahren durften.

Dort trafen sich erstmalig die "Musikalischen Grundschulen" aus dem Kreis Waldeck Frankenberg und dem Schwalm Eder Kreis zum gemeinsamen Musizieren: Die Grundschulen Bad Arolsen, Wrexen, Obervorschütz, Frankenberg, Melsungen, Neuental und unsere Schule. Alle Grundschulen starteten gemeinsam mit einem Kanon "Alle simma da", der lediglich an den einzelnen Schulen eingeübt war - eine Premiere mit einer solch großen Gruppe, die wunderbar harmonisch und schwungvoll auf den Vormittag einstimmte.

Nach einem sehr abwechslungsreichen Programm stand dann das Klassenorchester mit den beiden Liedern "O when the saints" und "All my loving" auf der Bühne, die sie mitreißend vortrugen. Es war erstaunlich zu sehen, mit welcher Vielfalt von Instrumenten das Klassenorchester ausgestattet war. Herzlichen Dank an Frau Frohnert und alle mitwirkenden Kinder  für die Vorbereitung und die Probenarbeit.

Danach trat dr Schulchor mit den "Rockkids" aus der Grundschule Wrexen auf und brachte die Halle mit den Hits "Haus am See" und dem "Fliegerlied" zum Klatschen und Mitsingen. Den Abschluss bildete für die Grundschulen wiederum ein gemeinsames Lied."Masithi" zeigte, dass Musik auch solch große Gruppen verbinden kann. Für die Grundschüler wurde dann noch ein kleines Sinfoniekonzert mit großem Orchester von der Christian Rauch Schule aus Bad Arolsen geboten.

Die flotten Stücke, die hier gekonnt vorgetragen wurden, ließen eine Grundschülerin seufzen:" Dort oben möchte ich auch mal sitzen!" In diesem Sinne konnte die Veranstaltung sicher bei vielen Teilnehmern und Zuschauern Lust auf mehr Musik machen - ein Ziel, dass wir mit der musikalischen Grundschule verfolgen. Herzlichen Dank auch an die begleitenden Eltern und den Elternbeirat für die tatkräftige und auch finanzielle Unterstützung. 


 

Mir hat es gefallen, als das Zebra und der Löwe geknutscht haben!

So äußerte sich ein Schüler der Louise-Schröder-Schule begeistert über den Vorlesetag der Stiftung Lesen am 13. November 2009. Bereits zum dritten Mal fand dieser Tag in der Grundschule von Niedenstein statt. Im Vorfeld konnten sich die Schüler mit Hilfe von Plakaten über die angebotenen Geschichten informieren und für eine Vorleseaktion einwählen. Im „Angebot" waren Märchen, Kriminal-geschichten, Tiergeschichten und Klassiker der Kinderliteratur. Neben dem Kollegium der Louise-Schröder-Schule lasen auch die ehemaligen Kollegen Frau Schnalke und Herr Sommer, Frau Lecke von der Schülerbücherei sowie der Bürgermeister Herr Lange vor. Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer! Bei den Schülern ist der Vorlesetag jedenfalls so gut angekommen, dass sie sich öfters solche Vorlesezeiten wünschen!

schule

 

Archiv 2009

 

Besuch des Zauberers ZARGO am Faschingsdienstag 2009

Zahlreiche bunt kostümierte Schüler, der Louise-Schröder-Schule Niedenstein, versammelten sich am Faschingsdienstag in der Sporthalle. Anlass war der Besuch des Zauberers ZARGO am letzten Tag des Karnevals. Auf amüsante, pantomimenreiche Weise bot er dem jungen Publikum seine Zauberkünste dar. Durch Einbindung einzelner Gäste in das Zaubergeschehen gelang es ZARGO, eine Zaubervorstellung auf hohem Niveau anzubieten.

Die nachfolgenden Bilder sprechen wohl für sich.

  • zauberer_1
  • zauberer_2
  • zauberer_3
  • zauberer_4
  • zauberer_5
  • zauberer_6
  • zauberer_7
  • zauberer_8
 


Niedensteiner Schüler sind fitt wie ein Turnschuh

368-klein

Vielerorts wird der Bewegungsmangel der Kinder und Jugendlichen beklagt. „Nicht bei uns!“, scheint das Motto der Niedensteiner Schüler zu sein, denn bei einer Vielzahl von Veranstaltungen konnten sie sportliches Talent und Engagement unter Beweis stellen.
Trotz hochsommerlicher Temperaturen kämpften sie beim Spendenlauf um jeden Meter, schließlich gab es für jede absolvierte Runde einen mit Sponsoren vereinbarten Betrag. 30min hatten die Kinder Zeit zum Laufen und so manche Eltern waren überrascht, wie viele Runden ihr Schützling zurücklegte. Insgesamt erliefen die Klassen eine beachtliche Summe von über 4000 Euro, die für die Realisierung der Ideen zur Verschönerung der Schule eingesetzt werden soll. 

355-klein

Bundesjugendspiele: Schon die Eltern unserer heutigen Schulkinder kämpften bei den Bundesjugendspielen um Meter und Sekunden. So ist es nicht verwunderlich, dass eine große Anzahl von Muttis und Vatis sich jedes Jahr bereit erklären, als Kampfrichter bei den Wettkämpfen zu helfen.

Beim 50m-Lauf, im Weitsprung und Ballwurf sowie im abschließenden 800/1000m-Lauf gilt es Punkte für die begehrten Urkunden zu sammeln. Doch nicht nur der Kampf um die beste Leistung liegt den Lehrern am Herzen. Besonderen Spaß haben alle bei einem Teammehrkampf, bei dem Zusammenhalt und gegenseitige Hilfe im Mittelpunkt stehen.

372-klein

Traditionell nimmt jedes Kind während seiner Grundschulzeit einmal am Fitnesslauf, einem Orientierungslauf rund um den Hessenturm teil. Nur mit einem Streckenplan ausgerüstet starten sie in kleinen Gruppen. Dabei ist es nicht nur ihre Aufgabe, den richtigen Weg zu finden. Unterwegs warten auf sie auch zahlreiche Stationen mit kniffligen Aufträgen aus den verschiedenen Unterrichtsfächern.

Mit großem Erfolg nehmen Mannschaften unserer Schule jedes Jahr an den Kreisentscheiden im Schwimmen, Fußball und der Leichtathletik teil.

Gemeinsam mit dem ortsansässigen Sportverein, der SG Chattengau, veranstaltete unsere Schule mehrfach eine Sportwoche. Die einzelnen Abteilungen des Vereins boten in dieser Zeit ein Schnuppertraining an, von dem die Kinder regen Gebrauch machten. Auf diesem Weg wurde schon so manches Talent ans regelmäßige Training herangeführt.Auch die Teilnahme vieler Kinder an den Veranstaltungen des Sportvereins, wie Nikolausschwimmen und Panoramalauf sind Beleg für die gute Zusammenarbeit zwischen Schule und Verein.


Archiv 2013

Zirkusprojekt Phantasia

Der Zirkus Phantasia kommt mit einem eigenen großen Zirkuszelt, Kostümen und Requisten und gibt den Kindern die Möglichkeit, eine Woche lang Kunststücke zu erlernen und in einer eigenen Vorstellung darzubieten. 

Kinder Mitmach Circus

Im Bann der Manege 

Kleine Stars beim Kinder-Mitmach-Circus in der Grundschule Niedenstein

(HNA 20.07.14)

Bildergalerie (HNA)

Jubiläumsjahr 2014

Schuleröffnung Niedenstein 1964

Rückblick in das Jahr 1964

 

Spendenlauf

Der Spendenlauf 2013 war für die Schüler der Hessenturmschule eine besondere Anstrengung wert:

Nach einem festgelegten Zeitplan hatte jedes Kind die Möglichkeit, innerhalb von 30 Minuten so viele Runden wie möglich zu laufen. Für jede zurückgelegte Runde wurde von einem vorher definierten Sponsor ein bestimmter Betrag bezahlt. In der Regel schaffen die Kinder je nach Alter 8 bis 15 Runden, in diesem Jahr waren sie jedoch besonders motiviert, da mit dem Erlös des Spendenlaufs das

Zirkusprojekt Phantasia

im Jubiläumsjahr 2014 finanziert werden soll. Der Zirkus Phantasia kommt mit einem eigenen großen Zirkuszelt, Kostümen und Requisten und gibt den Kindern die Möglichkeit, eine Woche lang Kunststücke zu erlernen und in einer eigenen Vorstellung darzubieten. Für dieses tolle Erlebnis lohnte sich natürlich die größte Anstrengung!

 

Mini-Marathon

Mehr als 4200 Kinder sorgten dafür, dass der Mini-Marathon von Vielen als der Höhepunkt des Marathonwochenendes in Kassel betrachtet wurde. Und mittendrin 25 Läufer unserer Schule. Mehrere Wochen bereiteten sie sich auf den 4,2km langen Kurs durch den Auepark vor. Eine Woche vor dem Startschuss begutachteten sie bei einem Trainingslauf schon einmal die Originalstrecke. Groß war die Aufregung bei Kindern und Eltern als es endlich an die Startlinie ging. Die Anfeuerungsrufe der vielen Zuschauer im Park machten so manches Seitenstechen vergessen. Und dann ging es zur Schlussrunde ins Auestadion! Die Atmosphäre, die die Kinder hier auf ihren letzten Metern begleitete, verlieh schweren Beinen noch einmal Flügel und sorgte bei Läufern und Zuschauern gleichermaßen für Gänsehaut. Spätestens jetzt wurde klar, dass die Kinder tatsächlich die eigentlichen Stars des Kasselmarathons sind. Mit ihren verdienten Medaillen um den Hals wurden die Minis zu den Größten.

Für die Louise-Schröder-Schule Niedenstein starteten Ingmar Kiauka, Philipp Beck, Jan-Mathis Horstmann, Lukas Zimmermann, Moritz Martin, Lola und Nicolas Neumann, Anna Büchsenschütz, Marie- Luise Luttropp, Benjamin Sonnenschein, Maxime Buchbach, Lio Eberhardt, Hanna und Alena Grössel, Hannah-Marie Tietge, Doreen Fuchs, Leon Haupt, Niclas Heiderich, Cecilia und Moritz Sperling, Lucie Boßmann, Alia Reimer, Jessica Wolff, Emil Solms, Luca Grunewald.

Mini-Marathon  Mini-Marathon

Die Strecke geht über 4,219 km und ist ausschließlich den Schüler/innen (ab Jahrgang 2004 und Jugendlichen (bis Jahrgang 1994) vorbehalten. Für die Schüler erfolgt eine Jahrgangswertung und eine Zehner-Mannschaftswertung (folgende Jahrgänge können Mannschaften bilden: 2004/2003/2002 - 01/00 - 99/98 - 97/96 - 95/94.

 

 

Kennt Ihr Blauland?

Wenn nicht, werdet Ihr es kennen lernen beim Musischen Abend unserer Schule am 27. Juni.2013 !

Die Klasse 2 b studiert das Theaterstück seit Jahresbeginn im Rahmen eines Elternprojektes fleißig ein. Die Proben beginnen direkt im Anschluss an den Unterricht mit einem gemeinsamen Mittagessen, abwechselnd gekocht von Müttern aus der Klasse, dann wird getextet, getanzt, geschauspielert, Musik gemacht, es gibt professionelle Übungen zu Atem- und Sprechtechnik, ein Bühnenbild wird gebaut und und und. Neugierieg?? Dann besucht die Fizzli Puzzlis in Blauland am 27. Juni!

006 009 001

008 004

 

 

Werkstatttage April 2013

Neugierige Forscher in Aktion

Hat Licht eine Farbe? Wie kann ein Ei in eine Flasche rutschen? Wieso können schwere Schiffe schwimmen? Kann man überkreuz hören? Fragen über Fragen, auf die die Kinder selbst eine Antwort finden wollten.

„Probiere es aus!“. Das war das Motto der Lernwerkstatttage an der Louise- Schröder-Schule.

2x3 Tage wurde in den Bereichen Optik, Schall, Luft und Wasser vermutet, ausprobiert, beobachtet und ausgewertet. Die Kinder hatten Riesenspaß daran eigene Kaleidoskope zu basteln, Geräusche sichtbar zu machen, Bücher durch das Aufblasen von Luftballons anzuheben oder Münzen auf ein selbst geformtes Schiff zu stapeln.

Alle Beobachtungen hielten sie in einem Forscherheft fest.

Auch die Eltern hatten während einer Präsentation die Gelegenheit die Experimente durchzuführen. Dabei erhielten sie fachmännische Erklärungen von ihren Kindern.

img 9192  img 9189

img 9193  img 9198

img 9204

img 9196

img 9207 img 9209

img 9208img 9211

img 9225

img 9215  img 9224

img 9216

img 9220